Renes Redekiste

Interviews & Polaroid-Fotografie

Fizzy Blood

Wir trafen Fizzy Blood im November letzten Jahres, als wir unser Interview mit Jesper Munk im Molotow hielten. Im Backstage-Bereich alberten wir zusammen herum, tranken Bier, nahmen ein paar Bilder auf und lernten uns so kennen. Da wir viel tranken und ich am nächsten Tag arbeiten musste, verpassten wir den Auftritt von Fizzy Blood. Was für eine Schande! Denn ich hörte in den folgenden Tagen bei den Jungs rein und verdammt, Fizzy Blood rocken!

Quelle: YouTube, Fizzy Blood

Und deshalb waren Jana und ich auch sehr glücklich, als die Band einen Auftritt auf dem Reeperbahn Festival ankündigte. Einen, der auch wirklich stattfinden würde! Ein paar Stunden vor ihrem Auftritt im Kaiserkeller treffen wir Tim, Ciaran, Jake, Paul und Benji für ein schnelles Gespräch und natürlich ist es Zeit für ein Bier!

Jedes Bandmitglied bekommt eine Frage gestellt, also viel Spaß!

Ihr habt bereits zwei EP’s veröffentlicht: “Feast” und “Summer Of Luv“. Siehst du eine Entwicklung von eurer “Feast” zu eurer “Summer Of Luv”-EP?

Tim (Gitarrist und Keys)

Ja, ich denke schon! Ich meine, bei der ersten EP, “Feast”, da waren Ciaran und ich nicht einmal in der Band. Also waren es die Jungs und ein anderer Bassist. Es ist schön zu sehen, wie es sich entwickelt, wie “Feast” war und wie “Summer Of Luv” ist. Und genau so ist es bei den neuen Songs, an denen wir arbeiten. Es ist toll! Man kann sehen, wie es sich durchgehend verändert. Vor allem das Gefühl beim Schreibprozess für “Summer Of Luv”, es ging um unsere ganzen gemeinsamen Erfahrungen, wie zum Beispiel von der Tour, die wir durch Europa gemacht machen. Es ist toll, das alles im Album eingebunden zu sehen!

Ist es Star Wars oder Star Trek für Fizzy Blood?

Ciaran (Bassist)

Ich bin mit Star Wars groß geworden, also definitiv Star Wars. Ich weiß auch nicht, als ich aufgewachsen bin, habe ich nie Star Trek oder sowas gesehen. Es war immer Star Wars im Fernsehen. Also ja, ich bin noch immer ein großer Star Wars-Fan. Definitiv Star Wars!

Was ist deiner Meinung nach aktuell der aufregendste Act in England?

Jake (Schlagzeuger)

Tigercub. Die sind super! Hast du von ihnen gehört?
Nein.
Solltest du, man, sie sind toll! Sie machen echt was anderes und es ist klasse, eine Band zu zu sehen, die die Dinge an einen Punkt bringt, wo sie noch nie waren. Die letzte Scheibe war super, ihre neue EP ist noch besser! Die stehen für sich, hoffentlich bleibt es dabei, dass es immer besser wird!

Brauchen Fizzy Blood eine Reunion von Oasis? Denkst du, die Gallagher-Brüder sollten sich wieder zusammenraufen?

Paul (Gitarrist)

Ja, auf jeden Fall! Schau, wir haben langsam keine Bands mehr, von denen wir klauen können, also sollten sie besser wieder zusammenkommen. Sie sind mit die besten Songschreiber unserer Zeit, wenn es um britische Musik geht. Wenn sie das nur für uns tun könnten, das wäre fantastisch!

Eure Pläne für die Zukunft, ihr habt zwei EP’s rausgebracht …

Benji (Sänger und Gitarrist)

Nun ja, davon ab, dass zwei Touren vor der Tür stehen, wir im Studio unsere nächste EP aufnehmen …
Die nächste EP?
Die nächste EP! Ja man, wir sind schon dabei. Wir machen keine Pause, das ist alles. Die zweite EP ist seit ein paar Wochen draußen. Wir gehen schon wieder ins Studio, sind schon beim nächsten Schritt, den Nachfolger aufzunehmen. Bei jeder EP, die wir gemacht haben, haben wir mehr Geld ausgegeben, mehr Zeit investiert. Für die erste EP haben wir im wahrsten Sinne des Wortes einen Tag gebraucht. Einen Tag, wir haben die 6 Stücke live eingespielt. Das Overdubbing haben wir in dann in unserer Freizeit gemacht, in Paul’s Schlafzimmer. Dafür haben wir 250 Pfund ausgegeben. Bei dieser EP (Summer Of Luv), die wir nun gerade draußen haben, waren es insgesamt fünftausend! Wir waren im selben Studio, aber das für 5 Tage. Somit war es der selbe Prozess, aber etwas verfeinert. Für unsere nächste EP planen wir mit 9 Tagen und wir werden viel mehr Geld ausgeben. Ich werde nun nicht sagen, wie viel es genau ist. Aber wir arbeiten dieses Mal mit einem Produzenten, der tatsächlich mit Tigercub an ihrer letzten Platte gearbeitet hat. Wir bekommen einen Zuschuss von der
PRS, das ist auch der Grund, warum wir mit einem Produzenten arbeiten können und wir so viel Zeit investieren können, einfach weil sie uns die Rahmenbedingungen stellen. Und dann kommen da noch zwei Touren. Im Oktober und Anfang November. Wir supporten Arcane Roots durch Großbritannien im Oktober und Anfang November touren wir mit Dinosaur Pile Up und Demob Happy. Da freuen wir uns wirklich drauf und es wird ein Wahnsinnsspaß!

Danke an unseren neuen Freunde von Fizzy Blood!
Es war ein tolles Interview, ein fantastisches Konzert und auch eine großartige Nacht mit euch! Hoffentlich sehen wir uns wieder!

Fizzy Blood auf dem Beatles-Platz in Hamburg.

Text, Interview: & Polaroid-Fotos: René Biernath
Instant Film: Original Polaroid Film, For Use With 600, abgelaufen in 02/09

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

fünfzehn + siebzehn =

Ich habe die Datenschutzhinweise zu Kenntnis genommen.

© 2019 Renes Redekiste

Thema von Anders Norén