Renes Redekiste

Interviews & Polaroid-Fotografie

Come Together: Erinnerungen und Erwartungen

Come Together. Der Song der Beatles, der von John Lennon sogar solo live gespielt wurde. Nun als Festival. “Was kann man sich denn darunter vorstellen?” Die Reeperbahn wird vom 27. – 29. März mit ein paar zusätzlichen Schauplätzen zum Tummelplatz für begeisterte Fans der Fab Four. Spurensuche in Hamburg nach fast 60 Jahren: Zeitzeugen, bisher nicht gezeigte Dokumentationen …

Quelle: YouTube, Come Together – The Hamburg Beatles Experience

Und diverse Künstler wollen den Geist der damaligen Zeit auf dem Kiez wieder aufleben lassen. Die Liverbirds, die von John Lennon persönlich, ja, man möchte sagen beleidigt, oder eben belächelt wurden.

Girls don’t play guitars
John Lennon, 1962.

Wie sehr er sich irren sollte!
Shelter Boy
, der beim Format Beatles VS. Stones im Molotow auftritt. Für wen er dort die Fahne hochhalten wird, könnt ihr hier nachlesen. Oder sei es sogar Olli Schulz, der seine Lieblingsstücke von Ringo Starr spielen wird. Das verspricht definitiv eine Überraschung zu werden. Mir fallen da nur Songs ein, die er für die Beatles eingesungen hat. Und nicht mal die sind viele …
Wer ist noch am Start? Ja, selbst Bernd Begemann wird mit seiner Tochter auf die Bühne treten. B.B. King, na, wenn da nicht die Glocken läuten?!
Nicht zu vergessen ist, nebst all den anderen Künstlern, Stefanie Hempel, die seit mittlerweile 15 Jahren DIE musikalische Beatles-Tour auf St. Pauli betreibt. Fünfzehn Jahre und nun Host und künstlerische Leitung des Come Together!

Die Schauplätze

Klar, die Reeperbahn selbst: Kaiserkeller, Indra, der Beatles-Platz. Logisch! Doch da sind auch noch die Jäger-Passage, Gretel & Alfons oder eben das frühere Bambi Kino! Namen über Namen, alle aufzuzählen wäre doch zu viel. Und an einigen der Plätze habe (auch) ich bereits gewirkt:

Fizzy Blood auf dem Beatles-Platz in Hamburg.

Tom Allan & The Strangest in der Jäger-Passage.

Tom Allan & The Strangest in der Jäger-Passage.

Eine Erinnerung aus der Zeit des Star-Club gibt es tatsächlich auch in der Redekiste zu entdecken! Somit zieht sich die Spur, die Faszination für die Pilzköpfe bis ins Jahr 2020. Hamburg und die Beatles, unzertrennlich miteinander verwoben. Ihr seid etwas neugierig geworden? Oder seid sowieso Beatles-Fans, wusstet nur gar nicht von dem ganzen Spaß?

die einzige Schlussfolgerung:
Come together, Right now

Mehr als 20 Locations, mehr als 40 Artists – die Beatlemania kehrt endlich zurück!
Für das komplette Programm und alle Informationen, klickt hier auf Help!

Quelle: YouTube, The Beatles

Weiter Beitrag

Antworten

drei × fünf =

Ich habe die Datenschutzhinweise zu Kenntnis genommen.

© 2020 Renes Redekiste

Thema von Anders Norén